Home » Direktversicherung » Direktversicherung für Selbstständige

Direktversicherung für Selbstständige

Eine Direktversicherung für Selbstständige ist in der bekannten Form nicht durchführbar. Grundsätzlich können alle Arbeitnehmer, Angestellte, Arbeiter, Auszubildende, Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH und Vorstandsmitglieder einer AG eine betriebliche Altersvorsorge abschließen. Eine Direktversicherung für Selbstständige gibt es im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge nicht.

Für diesen Personenkreis wird als Basisabsicherung die Rürup-Rente empfohlen. Hier können selbstständige Personen Beiträge einzahlen, die in der Ansparphase steuerfrei sind. Die Leistungen aus diesen Verträgen unterliegen der nachgelagerten Besteuerung. Diese Basisabsicherung ist vergleichbar mit der betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitnehmer.

Eine Direktversicherung für Selbstständige, die ihren Versorgungsvertrag zu Zeiten eines festen Arbeitsverhältnisses abgeschlossen haben, kann dennoch von der versicherten Person fortgeführt werden. Die Ansprüche aus diesen Verträgen verfallen nicht. Die Personen, die ihren Status vom Arbeitnehmer zum Freiberufler oder Selbstständigen geändert haben, können ihren Versorgungsvertrag privat weiterführen oder beitragsfrei stellen.

Eine Beitragsfreistellung der Direktversicherung ist möglich, sobald eine Mindestsumme in dem Versorgungsvertrag erreicht wurde. Die Ansprüche aus dem Vertrag bleiben erhalten und werden zum vereinbarten Auszahlungstermin an die versicherte Person ausgezahlt. In diesem Fall sollte unbedingt beachtet werden, dass die Leistungen aus diesem Vertrag entsprechend geringer ausfallen werden.

Eine daraus entstehende Versorgungslücke sollte auf andere Weise – wenn schon nicht über eine Direktversicherung für Selbstständige – geschlossen werden. Je mehr Gewinn eine Person durch ihre selbstständige Tätigkeit erwirtschaftet, desto höher ist die Steuerersparnis über eine Rürup-Rente. Andernfalls stehen jedem die attraktiven Produkte der privaten Absicherung zur Verfügung. Experten können im Einzelfall ausrechnen, welches Produkt in der individuellen Situation sinnvoll ist – auch wenn es keine Direktversicherung für Selbstständige gibt.